Württemberger
Weinradweg

Bild Peter Frischmuth

Die besondere Tour für Weinliebhaber

Bild artismedia GmbH

Sehenswürdigkeiten wie das Silcher-Museum in Weinstadt-Schnait gibt es viele auf dem Württemberger Weinradweg. Entlang der 355 Kilometer langen Strecke warten prachtvolle Weinberge, historische Orte sowie eine üppige Vielfalt an Weinsorten darauf, entdeckt zu werden.

Den Trauben beim Wachsen zusehen und am Wegesrand ein Schlückchen der regionalen Besonderheiten probieren – das geht am besten auf einer ausgiebigen Radtour durch Deutschlands viertgrößtes Weinbaugebiet.

Der Württemberger Weinradweg startet in Niederstetten, führt durch Heilbronn, Ludwigsburg, Stuttgart und endet in Rottenburg am Neckar. Es gibt verschiedene Routen und Etappen, die vom Tagesausflug bis zur mehrtägigen Tour aktive und erholsame Urlaubstage versprechen. Wer nicht selbst planen möchte, schließt sich einfach einer Gruppe an und nimmt an einer geführten Tour teil.

Bei kleinen Pannen sind Fahrradwerkstätten immer in der Nähe, organisierte Radtreffs und Service-Stationen sorgen für komfortable und gesellige Rastmöglichkeiten.

Der Weg selbst ist durchgehend ausgeschildert und eignet sich für die ganze Familie. Er hat einen leichten
bis mittleren Schwierigkeitsgrad und ist überwiegend asphaltiert. Auch für Mountain-Biker gibt es abseits des Radwegs anspruchsvolle Touren durch das Auf und Ab der Weinberge.

Bild Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V.